Veranstaltungen der Kirchengemeinde Weiler-Eichelberg

Aufgrund der neusten Entwicklungen im Hinblick auf den Corona-Virus müssen wir im Moment leider alle Veranstaltungen und alle Gruppen und Kreise absagen. Auch die Gottesdienste können bis Ostern nicht stattfinden.

Bischof July schrieb zur aktuellen Entwicklung: In den Tagen, in denen sich der Coronavirus weiter ausbreitet, hören wir viele Botschaften und Appelle. Worte, die uns zum Handeln auffordern, aber auch unsere Haltung prägen.
Welches Wort kann uns als Christinnen und Christen heute Orientierung geben? Mir steht eine Botschaft des Propheten Jeremia als Leitwort vor Augen: „Suchet der Stadt Bestes und betet für sie!" (Jeremia 29,7). Das heißt: Als Glaubende sind wir in diesen Tagen nicht gleichgültig angesichts dieser Bedrohung. Auch und gerade heute bejahen wir unsere Verantwortung vor Gott und den Menschen! Für diese Haltung gibt es mutmachende Beispiele. Menschen übernehmen in diesen Tagen für andere Verantwortung und schauen nicht nur auf sich selbst. Als Gemeinschaft in der Landeskirche wollen wir uns dem anschließen: Wir wollen gemeinsam „der Stadt Bestes suchen“. In Verantwortung füreinander tragen wir das Unsere dazu bei, dass die Ausbreitung des Virus verlangsamt wird. So können insbesondere Ältere und Schwächere vor Ansteckung geschützt und Betroffene auch weiterhin medizinisch versorgt werden.
Auch wir von der Kirchengemeinde Weiler-Eichelberg schließen uns diesem Anliegen an und wollen versuchen „der Stadt Bestes“ zu suchen“.
Im Moment sind wir dabei zu überlegen, was dies außer, dass wir vermeiden, dass viele Menschen zusammenkommen, konkret bedeuten kann.

Folgendes haben wir „gefunden“- bzw, „organisiert“:
 

1.   Unsere Kirche ist tagsüber offen. Dort können Sie beten und zur Ruhe kommen oder einfach nur eine Kerze entzünden.

2. Wir möchten Ihnen dabei helfen, dass Sie sich und andere schützen können.

Für die Älteren und alle, die im Moment besser zuhause bleiben haben wir gemeinsam mit den Ortschaftsratsvorsitzenden von Weiler und Eichelberg folgendes Angebot entwickelt:

           Einkaufshilfe in herausfordernden Zeiten!

Wir bieten an: wir kaufen Lebensmittel und Toilettenartikel für Sie ein!

 

Wie soll das funktionieren?
An drei Tagen pro Woche-
zunächst bis Ostern- : montags, mittwochs und freitags können Sie bis 16 Uhr ein Kuvert mit Einkaufzettel, Telefonnummer, Adresse und Geld in den Briefkasten der Ortschaftsverwaltung Eichelberg (alte Kelter) oder ins Pfarramt in Weiler (Volksbank) einwerfen. Wir besorgen dann, was Sie brauchen.
Sollte jemand nicht an den Briefkasten gehen können (z.B. weil er in Quarantäne oder schlecht zu Fuß ist ...), bitte Birgit Braun anrufen (07130/4032812). Wenn sie nicht zuhause ist, sprechen Sie bitte auf den AB. Wir holen den Einkaufszettel bei ihnen ab. 

Wir wissen nicht, ob wir alles besorgen können, versuchen jedoch unser Bestes.

Für Rückfragen stehen wir sehr gerne zur Verfügung. (Birgit Braun, 07130 4032 812, Pamela Grimm-Baumann, 07130 40 18 86, Handy: 0157 3320 1322).
Wir freuen uns, wenn Sie dieses Angebot annehmen, damit unsere Dörfer möglichst gesund bleiben.
Wenn jemand mithelfen will, darf er sich auch gerne bei uns melden.

Wie´s nach Ostern weitergeht, entnehmen Sie bitte den Mitteilungsblättern oder dieser Homepage

 

3.    Für alle Kinder der Kinderkirche haben wir folgende Nachricht: wie ihr wohl alle schon wisst muss der Kindergottesdienst bis einschließlich Ostern ausfallen. Damit ihr trotzdem Kindergottesdienst feiern könnt bekommt ihr jeden Samstag einen Brief von uns. Viel Freude damit.

4.    Leider gilt auch bei uns: die Geburtstagsbesuche vom Besuchsdienst müssen wir bis auf weiteres auf Telefonate beschränken. Unser kleines Präsent wird bei Ihnen abgegeben werden. Auch dies soll dazu beitragen, dass der Virus nicht weiterverbreitet wird und alle möglichst gesund bleiben.

5.    Das Neuste vom Jugendtreff findet man wie immer unter: www.Weilerischgeiler.de

 

 

 

 

Gemeindeveranstaltungen

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 27.03.20 | Vom Schreiner zum Oberkirchenrat

    Er war bis zum Ruhestand 15 Jahre lang Theologischer Dezernent der Landeskirche und zuvor ebenfalls 15 Jahre lang Dozent und Professor an der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd: Am 30. März begeht Dr. Hartmut Jetter in Stuttgart seinen 90. Geburtstag.

    mehr

  • 27.03.20 | Gottesdienst auf Social Media

    Not macht erfinderisch - das gilt in der Corona-Krise auch für die Kirche. So berichtete Pfarrer Nicolai Opifanti aus Stuttgart-Degerloch in der SWR-Landesschau, wie er nach dem Verbot von Gemeindegottesdiensten auf Instagram „umstieg“.

    mehr

  • 27.03.20 | TV-Gottesdienst aus Reutlingen

    Am kommenden Wochenende gibt es den zweiten Gottesdienst aus der Reihe „Du bist nicht allein“: Die Sendergruppe Regio TV strahlt einen in der Marienkirche Reutlingen aufgezeichneten 30-minütigen Gottesdienst mit Prälat Professor Dr. Christian Rose aus.

    mehr

Alle Meldungen aus der Landeskirche auf www.elk-wue.de